Technische Chemie für Maschinenbauschulen: Ein Lehr- und by Prof. Dr. Siegfried Jakobi (auth.)

By Prof. Dr. Siegfried Jakobi (auth.)

Show description

Read or Download Technische Chemie für Maschinenbauschulen: Ein Lehr- und Hilfsbuch für Maschinen- und Elektrotechniker, sowie für den Unterricht an höheren und niederen Maschinenbauschulen und verwandten technischen Lehranstalten PDF

Similar german_13 books

Methodik der Blutuntersuchung: Mit einem Anhang Zytodiagnostische Technik

Physikalischchemische Blutuntersuchung. - Morphologische Blutuntersuchung. - Untersuchung der hämatopoetischen Organe. - Anhang: Zytodiagnostische Technik. - Allgemeines. - Spezielles. - Das frische Präparat. - Das Trockenpräparat. - Fixierung. - Färbung. - Zählung der Zellen. - Untersuchung der Cerebrospinalflüssigkeit.

Zur Berechnung gekoppelter Eigenfrequenzen von Schaufeln axialer Turbomaschinen

Bei Turbokompressoren und Turbinen treten manchmal unerwartete Schaufel­ brüche in einzelnen Stufen auf. guy kann solche Brüche vermeiden, wenn guy ihre Ursachen erkennt und additionally auch angeben kann, unter welchen Voraussetzungen diese Brüche möglich sind, bzw. durch welche Maßnahmen sie verhindert werden können.

Additional resources for Technische Chemie für Maschinenbauschulen: Ein Lehr- und Hilfsbuch für Maschinen- und Elektrotechniker, sowie für den Unterricht an höheren und niederen Maschinenbauschulen und verwandten technischen Lehranstalten

Example text

12 . c h ,,·efe- 1 ~ v rbre nn un, im auf· r toff. Fig. 13. Ver brennung von Ho lzko h le im Sa uerslofl'. unter Funkensprühen: 2 Fe + 3 0 = Fe 20 3 • In einem Kugelröhrchen (vgl. Fig. 13) angewärmte Holzkohle verbrennt beim Überleiten von Sauerstoff weißglühend zu C0 2 Kohlendioxyd. Leitet man letzteres in etwas Kalkwasser (Auflösung einer geringen Menge gebrannten Kalkes in Wasser), so entsteht ein Niederschlag von CaC0 3 kohlensaurem Calcium. Ca(OH) 2 + C0 = 2 CaC0 3 + H 0. 2 26 III. Luft und Wasser.

6 C02 Kohlendioxyd + 5H 0 = C H 0 + 6 0 + W asser Ce llulose + Sau e rstoff. 2 = 6 10 6 2 Der hierdurch bedingte hohe Sauerstoffgehalt der Waldluft ist daher für Kranke und Genesende von großer Bedeutung. Zweifelhaft ist dagegen der hygienische Wert der "ozonreichen Waldluft". Ozon O, ist dreiatomiger Sauerstoff, der sich namentlich bei Gewittern in der Luft bildet, allmählich aber wieder in gewöhnlichen Sauerstoff übergeht. Das Ozon wirkt stark oxydierend, hat einen charakteristischen Geruch, in größerer Menge eingeatmet ruft es aber Vergiftungserscheinungen hervor.

Wichtiger ist das Natriumsalz der unterschwefligen Säure, auch Thioschwefelsäure genannt (welch letztere aber im freien Zustand nicht existiert), das Natriumthiosulfat Na 2 S1 0 3 5 H 2 0. Dasselbe findet zum Fixieren in der Photographie Verwendung. Das Schwefeldioxyd t~elbst wird in der Technik zu folgenden Zwecken verwendet: a) als Verdunstungsflüssigkeit bei der Eismaschine (vgl. S. ltdampfmaschine, deren Prinzip darauf beruht, daß das Schwefeldioxyd, durch den Abdampf erwärmt, schon bei verhältnismäßig niedriger Temperatur hohe Spannungen liefert, die maschinell ausgenutzt werden können; c) zum Bleichen von Wolle und Seide; d) zum Desinfizieren (Ausschwefeln von Fässern und Konservenbüchsen, um sie keimfrei zu machen); e) bei Feuerlöschapparaten (sogenannten Clayton-Apparaten zur Löschung von Schiffsbränden), insbesondere löscht man auch Schornsteinbrände, indem man Schwefel in dem gefährdeten Kamin entzündet; das entstehende S0 2 erstickt die Flamme.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 10 votes